Alle,  Anleitung kostenlos

Sommertuch häkeln

Wenn ich verreise und länger im Zug sitze, brauche ich eine Handarbeit für unterwegs.
Am besten etwas, das ich frisch begonnen habe, was also noch nicht zu groß ist. Und was auch einfach ist, damit ich mich beim Häkeln auch mal umschauen kann oder bei Bedarf ein Gespräch beginne.
Da fiel mir ein Garn in die Hände, das ich beim letzten Shopping im Wolle Rödel Freiburg gefunden habe.

Gomitolo Summer Tweed von Lana Grossa als Sonderangebot.

Das heisst, dass es dieses Garn vielleicht nicht mehr zu kaufen gibt.
Es ist 100 Gramm schwer, hat eine Lauflänge von 400 Metern und besteht aus folgenden Fasern:
72% Baumwolle, 20% Viscose, 8% Polyamid, vorgeschlagen ist die Häkel- oder Stricknadel Nr. 3,5 oder 4
Hier ist ein Link zum Garn: Gomitolo Summer Tweed

Da das Tuch nicht allzu groß ist, kannst du jedes andere Garn verwenden, das noch in deinem Wollvorrat ist, auch Bobbel- oder Farbverlaufsgarn.
Bei etwas dickerem Garn wird das Tuch vielleicht größer und wenn du mehr als 400 Meter zur Verfügung hast, kannst du dein Tuch so groß werden lassen, wie es für dich passt.

Kurzanleitung

Du beginnst dein Tuch oben in der Mitte, dieser Teil sitzt im Nacken und häkelst in Reihen. Zunahmen werden wie bei anderen Tüchern am Anfang, am Ende und in der Mitte gemacht. Dein kleines Anfangs- Dreieck wächst also Reihe für Reihe in ein größeres Dreieck.
Wenn deine Grundmasche das Stäbchen ist, oder ein Muster aus diesen Maschen, musst du die Anfangs- Zunahme- Maschen als Doppelstäbchen häkeln. Hier kommt eine Kurzanleitung, dabei habe ich im Text Anfang, Mitte und Ende farbig dargestellt.
Reihe 1: Beginne mit einem Fadenring und häkle da hinein: 5 Luftmaschen und 3 Doppelstäbchen, danach 2 Luftmaschen und 4 Doppelstäbchen in den gleichen Ring
Reihe 2: Beginne mit 5 Luftmaschen und 3 Doppelstäbchen in die 1. Masche. Häkle dann je 1 Stäbchen in die Maschen bis zum 2- Luftmaschen- Bogen. Um diesen Luftmaschen- Bogen, der zugleich die Mitte deines Tuches ist, arbeitest du 4 Stäbchen. Danach in jede Masche bis zur letzten Masche je 1 Stäbchen. Um den 5- Luftmaschen- Bogen arbeitest du 4 Doppelstäbchen. (Dabei kannst du das 4. Doppelstäbchen auch in die oberste Luftmasche häkeln, das festigt den Rand etwas) Jetzt kannst du auch den Fadenring zusammen ziehen.
Reihe 3: Beginne mit 5 Luftmaschen und 3 Doppelstäbchen in die 1. Masche. Häkle dann je 1 Stäbchen in die Maschen bis zu den 4 Stäbchen der Mitte. Arbeite je 1 Stäbchen auf Stäbchen 1 und 2, danach 2 Luftmaschen und je 1 Stäbchen auf Stäbchen 3 und 4.
Danach in jede Masche bis zur letzten Masche je 1 Stäbchen.Um den 5- Luftmaschen- Bogen arbeitest du 4 Doppelstäbchen.
Wiederhole die Reihen 2 und 3 so lange, bis dein Tuch die richtige Größe hat oder bis dein Garn zuende geht.

Weitere Tipps und Hinweise

Wenn deine Hauptmasche das halbe Stäbchen ist, kannst du am Anfang und am Ende für die Zunahmen ganze Stäbchen arbeiten.
Mit verschiedenfarbigen Garnen kannst du ein tolles Streifen Design erstellen.
Du kannst dein Tuch komplett oder auch nur an einer Seite fantasievoll umranden.
Außerdem kannst du Fransen oder Quasten anbringen, wie du es möchtest.

Hier habe ich einen Link zu dem Video, das mich  zu meinem Tuch inspiriert hat. Sehr flaches Dreieckstuch häkeln

So, das war es von mir heute. Ich hoffe, meine Kurzanleitung hat dir gefallen und du kannst sie für dich verwenden.
Wenn du meinen Newsletter abonnieren möchtest, melde dich einfach an. Über ein Bild vom Tuch auf Instagram würde ich mich sehr freuen.
Mit einem @crochettahaekeldesign unter dem Bild finde ich es auch. Vielen Dank und viel Freude beim Nacharbeiten

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.